Syncovery 9
Syncovery 9, unsere neue Hauptversion, ist jetzt verfügbar für Windows, macOS, und Linux und NAS.
 
Syncovery 9 benötigt eine Lizenz, die ab Januar 2018 gekauft wurde.
 
Bestellen Sie Syncovery 9 Upgrades jetzt!
 
Was ist neu:
  • Unterstützt den Dunklen Modus in macOS und Windows 10 und weitere Farbgestaltungen (neu in v9.26).
     
  • Enthält eine neue SFTP-Implementierung namens TGPuttyLib, die auf PuTTY von Simon Tatham basiert. Dies ermöglicht sehr schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten.
     
  • Das Sz-Dateiformat kann jetzt komprimierte Archive erstellen, die mehr als eine Datei enthalten. Der Remote Service wurde auf Version 9 aktualisiert und bietet die Möglichkeit, Sz-Pakete zu extrahieren.
     
  • Das Sz-Format mit mehreren Dateien wird jetzt zum Archivieren von JSON-History-Dateien von Cloud-Servern verwendet, die die auf Änderungen basierende Auflistung unterstützen. Der Vorteil ist, dass JSON-Dateien vor der Verarbeitung nicht mehr entpackt werden müssen, da sie direkt aus der Sz-Datei gelesen werden können.
     
  • Drei neue Kontrollkästchen im Popup-Menü des Zahnradsymbols in der Symbolleiste: „Tray-Icon verwenden“ (nur Windows) und „Profile im Hauptfenster ausführen“ und „Sync-Vorschau beim Kopieren ausblenden“ (unter Profilstart-Optionen). Bitte beachten Sie: das GUI verwendet unter Windows ein quadratisches Taskleistensymbol, während der Hintergrundtimer das traditionelle runde Symbol verwendet. Beide können gleichzeitig existieren, was beabsichtigt ist.
     
  • Eine neue Möglichkeit zum Ausführen von Profilen finden Sie im Kontextmenü Profilübersicht: „Im Hintergrund mit Vorschau ausführen“.
     
  • Detailliertere Fortschrittsanzeige für Hintergrundjobs in der Profilübersicht, mit Kopierrate und voraussichtlicher Laufzeit.
     
  • Kann jetzt Unix-Berechtigungen festlegen, wenn FTP oder SFTP verwendet wird (siehe die zweite Registerkarte des Internet-Dialogfensters im Profil)..
     
  • Eine neue Option ist unter Dateien-> Mehr in den Profilen verfügbar: Nur XXX MegaBytes pro Lauf kopieren.
     
  • Im Echtzeitmodus kann Syncovery jetzt regelmäßig internetbasierte Ordner auf Änderungen überprüfen. Dies funktioniert am besten mit Cloud-Speichern, die eine auf Änderungen basierende Auflistungsmethode verwenden: Google Drive, Sharepoint, OneDrive, DropBox und Box.  
    Weitere Informationen siehe Echtzeitsynchronization.  
    Das neue Verhalten kann im Dialogfeld „Echtzeiteinstellungen“ auf der neuen Registerkarte „Internetordner (Polling)“ ausgewählt werden. Die neuen Funktionen sind auch als separate Optionen verfügbar, wenn Sie auf den Registerkarten „Ordner“ und „Dateialter und Größe“ nach unten scrollen.
     
  • Syncovery kann NTFS-Sicherheitseinstellungen und alternative Datenströme für Ordner z. B. über FTP oder nach Google Drive hochladen, indem es sie in .metadata-syncovery-MD5-Dateien ablegt. Diese Einstellungen können beim Wiederherstellen / Herunterladen wieder auf lokale Ordner angewendet werden.
     
  • Es kann NTFS-Sicherheitseinstellungen und alternative Datenströme für Dateien in Zip- und Sz-Dateien einbeziehen. Optionen für diese Funktionen wurden dem Dialogfeld „Rechte und Freigaben“ sowie dem Dialogfeld „Alternate Data Streams“ hinzugefügt.
     
  • Kann symbolische Links in Speicherorte hochladen, die sie nicht unterstützen, indem sie in .$symlink-Dateien gespeichert werden. Der Registerkarte „Allgemeine Filter“ wurden neue Häkchen für diese Funktion hinzugefügt.
     
  • Unterstützt hochauflösende Monitore mit hochauflösenden Grafiken und Schriftarten.
     
  • Unterstützt geteilte Elemente in Google Drive. Verwenden Sie die oberste Schaltfläche zum Durchsuchen im Dialogfenster „Internetprotokolleinstellungen“, um zwischen Ihrem eigenen „Google Drive“ und „Shared with me“ (und möglicherweise zusätzlichen freigegebenen Laufwerken oder Teamlaufwerken) zu wählen.
     
  • Ermöglicht das Minimieren beim Erstellen einer Dateiliste.
     
  • Version 9 ist allgemein reaktionsschneller. Alle Netzwerkzugriffe werden jetzt in separaten Threads ausgeführt. Profile können abgebrochen werden, auch wenn Syncovery noch auf eine Antwort vom Netzwerk oder Server wartet.

Die neue TGPuttyLib SFTP Library ist eine DLL-Konvertierung des psftp-Programms der PuTTY Suite. Sie können mehr über PuTTY auf der PuTTY Homepage erfahren.
 
Die TGPuttyLib-DLL ist wie PuTTY freie Software und wird unter der folgenden Lizenz vertrieben (im Gegensatz zu Syncovery, einem kommerziellen Produkt).:
 

 
PuTTY License PuTTY is copyright 1997-2019 Simon Tatham.
 
Portions copyright Robert de Bath, Joris van Rantwijk, Delian Delchev, Andreas Schultz, Jeroen Massar, Wez Furlong, Nicolas Barry, Justin Bradford, Ben Harris, Malcolm Smith, Ahmad Khalifa, Markus Kuhn, Colin Watson, Christopher Staite, Lorenz Diener, Christian Brabandt, Jeff Smith, Pavel Kryukov, Maxim Kuznetsov, Svyatoslav Kuzmich, Nico Williams, Viktor Dukhovni, and CORE SDI S.A.
 
Permission is hereby granted, free of charge, to any person obtaining a copy of this software and associated documentation files (the „Software“), to deal in the Software without restriction, including without limitation the rights to use, copy, modify, merge, publish, distribute, sublicense, and/or sell copies of the Software, and to permit persons to whom the Software is furnished to do so, subject to the following conditions:
 
The above copyright notice and this permission notice shall be included in all copies or substantial portions of the Software.
 
THE SOFTWARE IS PROVIDED „AS IS“, WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EXPRESS OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO THE WARRANTIES OF MERCHANTABILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE AND NONINFRINGEMENT. IN NO EVENT SHALL THE COPYRIGHT HOLDERS BE LIABLE FOR ANY CLAIM, DAMAGES OR OTHER LIABILITY, WHETHER IN AN ACTION OF CONTRACT, TORT OR OTHERWISE, ARISING FROM, OUT OF OR IN CONNECTION WITH THE SOFTWARE OR THE USE OR OTHER DEALINGS IN THE SOFTWARE.